Unter-Estrich-Trocknung

… Ihr Estrich bleibt erhalten und wenn möglich auch Ihre Bodenbeläge.

Die Unterestrichtrocknung der Bautrocknung Schmittgall bietet eine saubere, schnelle und unkomplizierte Lösung. Unsere modernen Geräte sind stromsparend, schallgedämpft und mit Filtern ausgerüstet. Die Trocknungstechnik wird zügig und platzsparend platziert, so dass Sie Ihre Räumlichkeiten weiterhin nutzen können.

Bei Bedarf erfolgt der Einsatz moderner Filtertechnik, welche in Größe und Ausführung auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt wird. Für Wohnbereiche, Kindergärten und medizinische Einrichtungen bieten wir Ihnen eine geräuscharme, saubere und schadstofffreie Unterestrichtrocknung an. Hier kommen unsere modernen Schwebstofffilter, sogenannte HEPA-Filter zum Einsatz.

Wasserschaden - Unter-Estrich-Trocknung

Unsere Trocknungsverfahren der Unterestrichtrocknung:

Unter-Estrich-Trocknung:
Mittels Seitenkanalverdichter und Adsorptionstrockner / Kondensationstrockner wird trockene, erwärmte Prozessluft erzeugt. Diese wird durch ein Schlauchsystem (Ø 50mm) über Bohrungen unter den Estrich in die Dämmschicht geflutet. Durch das spezielle Bohrraster wird eine gleichmäßige Verteilung der Prozessluft erreicht. Über die Randdämmstreifen bzw. Entlastungsbohrungen entweicht die feuchte Abluft.

Unter-Estrich-Trocknung mit Schlitzdüsen:
Mittels Seitenkanalverdichter und Adsorptionstrockner / Kondensationstrockner wird trockene, erwärmte Prozessluft erzeugt. Diese wird durch ein Schlauchsystem über Schlitzdüsen unter den Estrich in die Dämmschicht geflutet.
Dieses Verfahren wird angewandt, wenn hochwertige Fußbodenbeläge erhalten werden sollen. Da die Luft am gegenüberliegenden Randdämmstreifen messbar austreten muss, ist dieses Verfahren nur für relativ schmale Räume einsetzbar.

Unter-Estrich-Trocknung im Saugverfahren:
Mittels Seitenkanalverdichter und Adsorptionstrockner / Kondensationstrockner wird trockene, erwärmte Prozessluft erzeugt. Diese wird durch ein Schlauchsystem (Ø 50 mm) im Saugverfahren über die Randdämmstreifen angesaugt und der Dämmschicht zugeführt.
Bei Bedarf wird die Prozessluft mittels HEPA-Filter gereinigt und eine Kontaminierung der Raumluft durch Schadstoffe aus der Dämmschicht oder durch Schimmelsporen ausgeschlossen.

Unter-Estrich-Trocknung mittels Fugenkreuzdüsen (Mikrodüsen):
Mittels Seitenkanalverdichter und Adsorptionstrockner / Kondensationstrockner wird trockene, erwärmte Prozessluft erzeugt. Im Fugenkreuz werden Bohrungen Ø 6 mm eingebracht. Über ein Schlauchsystem wird die Prozessluft unter den Estrich in die Dämmschicht geflutet. Durch die spezielle Bohraster wird eine gleichmäßige Verteilung der Prozessluft erreicht. Über die Randdämmstreifen, bzw. Entlastungsbohrungen entweicht die feuchte Abluft. Der Fliesenoberbelag bleibt erhalten.

 

 

Unter-EstrichTrocknung

Wasserschaden - Unter-Estrich-Trocknung

Wasserschaden - Unter-Estrich-Trocknung